Ausschreibung

Qualifizierungsmaßnahme für das kommunale Quartiersmanagement (KoQuMa)

Kommunale Quartiersentwicklung: erfolgreich planen und umsetzen

Kommunen stehen angesichts der demografischen und sozialen Veränderungen vor großen Herausforderungen. Die altersgerechte Quartiersentwicklung wird vielfach als Schlüssel zur Bewältigung dieser zukünftigen Herausforderungen angesehen.

Quartiersentwicklung erfordert sozialraumorientiertes Planen und Handeln sowie Förderung einer neuen Beteiligungskultur.

Für viele dieser Aufgaben müssen die Mitarbeitenden gezielt vorbereitet und in den kommunalen Arbeitsgremien neue Arbeitsformen und Arbeitsstrukturen eingesetzt werden. Die Landesregierung fördert daher seit Jahren vielfältige Maßnahmen zur Umsetzung der altengerechten Quartiersentwicklung.

Manche Kommunen wünschen sich eine gezieltere Unterstützung. Daher hat die Landesregierung einen weiteren Unterstützungsbaustein initiiert. Im Rahmen des Projektes „Qualifizierungsmaßnahmen für das kommunale Quartiers-Management (KoQuMa)“ werden Kommunen mithilfe eines modularen Fortbildungsangebotes unterstützt und begleitet.

Die Qualifizierungsmaßnahme wurde vom Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) entwickelt und wird in Kooperation mit dem Evangelischen Johanneswerk umgesetzt.

Ziele und Inhalte

Ziele

Das Fortbildungskonzept vermittelt theoretische Grundlagen und innovative Ansätze. Die Teilnehmenden werden hinsichtlich ihrer Selbst-, Sozial-, Methoden- und Handlungskompetenz gestärkt. Das Arbeiten und Lernen in der Gruppe gehört ebenfalls zum Qualifizierungsangebot. Der Erfahrungs- und Informationsaustausch ist daher von zentraler Bedeutung.

Schwerpunkte der Qualifizierung

Die Inhalte der Qualifizierung basieren auf den Ergebnissen einer kommunalen Befragung in Nordrhein-Westfalen:

  • Modul 1: Lokalspezifische Bedarfslagen und Strukturen ermitteln
  • Modul 2: Sozialräumliche Wohn-, Infra- und Versorgungsstrukturen gestalten
  • Modul 3: Lokale Beteiligungsstrukturen stärken und selbsttragende Strukturen aufbauen
  • Modul 4: Moderation und Netzwerkarbeit
  • Modul 5: Welfare-Mix vor Ort gestalten
  • Modul 6: Projektmanagement
  • Modul 7: Organisations- und Personalentwicklung
  • Modul 8: Nachhaltige Finanzierung des Quartiersmanagements

 

Zielgruppen und Lernformate

Zielgruppen der Qualifizierung

Dieses Fortbildungskonzept ist für kommunale Mitarbeitende, die mit der Neujustierung der Altenhilfeplanung, der Etablierung und Umsetzung von Quartiers­ansätzen beauftragt sind.

Dies sind u.a.:

  • die mittlere Verwaltungsebene
  • die Leitungs- und Entscheidungsebene sowie
  • Mitarbeitende z.B. der freien Wohlfahrtspflege, die mit der Umsetzung des Quartiersmanagements von den Kommunen beauftragt sind.

 

Lernformate der Qualifizierung

Die Qualifizierung bietet zwei unterschiedliche Formate an: